Gericht lässt keine verkaufsoffenen Sonntage zu

Die für den Herbst 2020 geplanten verkaufsoffenen Sonntage sind durch einen Gerichtsentscheid untersagt worden. Diesen Beschluss des Verwaltungsgerichts Oldenburg hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg am Donnerstag, 10. September 2020, bestätigt und die Beschwerde der Stadt gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts zurückgewiesen.

Die Stadt hatte die Sonntagsöffnungen für den 13. September sowie weitere Termine im Oktober (4. und 11. Oktober) als Maßnahme zur Stützung des Einzelhandels und zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen durch die Corona-Krise genehmigt. Dagegen war die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di juristisch vorgegangen.

Weitere Informationen